Prof. Dr. Joachim Hamm

Professur für deutsche Philologie, 
insb. Literaturgeschichte des späten Mittelalters
und der frühen Neuzeit


Institut für deutsche Philologie,  Raum 4.E.10
Am Hubland, D-97074 Würzburg
Tel.:  (0931) 31-81679 oder -85611 (Sekretariat)
joachim.hamm@uni-wuerzburg.de (PGPKey)
 
Geschäftsführender Vorstand des Instituts

gv@germanistik.uni-wuerzburg.de

 
Sprechstunde: Mittwoch, 16-17 Uhr.


 

  • Die Ringvorlesung "Reformation und katholische Reform" des Kollegs "Mittelalter und Frühe Neuzeit" findet ab 25.4. jeweils Dienstag um 19.30 im Toscanasaal der Würzburger Residenz statt (Programm).
      
  • Um sich Prüfungsleistungen für Bafög-Anträge bestätigen zu lassen, bringen Sie ausgedruckte Nachweise Ihrer bestandenen und angemeldeten Prüfungsleistungen (aktuelles Datum!) in die Sprechstunde mit. Zur Orientierung, wie viele ECTS-Punkte Sie pro Semester in etwa erreichen sollten, hilft die idealtypische Verteilung der ECTS-Punkte auf den Studienverlauf.
  •  Der Masterstudiengang  "Mittelalter und Frühe Neuzeit" umfasst ein breites Angebot von Lehrveranstaltungen, die Fachwissen über mediävistische und frühneuzeitliche Forschungsgebiete sowie Kompetenzen im ak­tuellen geisteswissenschaftlichen Methodendiskurs vermitteln. Der Studiengang, an dem 14 Einzelfächer der Universität Würzburg beteiligt sind, zeichnet sich durch besondere Wahlfreiheiten aus. Sie ermöglichen es, das Master-Studium in der ganzen Breite der Mittelalter- und Frühe-Neuzeit-Forschung anzulegen und zugleich individuelle Schwerpunkte zu setzen, um ein persönliches fachliches Profil zu entwickeln. Hervorzuheben ist die Forschungsorientierung des Studiengangs, über den dieser Flyer genauer informiert. mehr ...