Intern
    Lehrstuhl für deutsche Philologie, Ältere Abteilung

    Betreute Arbeiten

    Dissertationen

    Margarethe Hubrath: Schreiben und Erinnern. Zur >memoria< im >Liber Specialis Graciae< Mechthilds von Hakeborn. Paderborn, München, Wien etc. 1996.

    Christiane Zerfaß: Die Allegorese zwischen Latinität und Volkssprache. Willirams von Ebersberg >Expositio in cantica canticorum<. Göppingen 1995 (= GAG 614).

    Inga Persson: Ehe und Zeichen. Studien zu Eheschließung und Ehepraxis anhand der frühmittelhochdeutschen Lehrdichtungen >Vom Rechte<, >Hochzeit< und >Schopf von dem lône<. Göppingen 1995 (= GAG 617).

    Monika Sick: Der >Lucidarius= und das >Buch Sidrach=: eine wissenssoziologische Untersuchung zweier mittelalterlicher Wissensbücher. Phil. Diss. Bonn 1995.

    Susanna Schmidt: Georg von Ehingen, >Reisen nach Ritterschaft<: Stil und Darstellungsmuster einer Ritterbiographie am Übergang vom späten Mittelalter zur frühen Neuzeit. Phil. Diss. Bonn 1997.

    Alessandra Sorbello:  Staub: Die Basler Rezeptsammlung. Studien zu spätmittelalterlichen deutschen Kochbüchern. Erstausgabe mit Kommentar und Fachglossar der Handschriften Basel ÖUB D II 30, Bl. 300ra-310va, und Heidelberg UB cpg 551, Bl. 186r-196v und 197r-204r. Würzburg 2002 (= Würzburger medizinhistorische Forschungen 71).

    Barbara Sabel: Toleranzdenken in mittelhochdeutscher Literatur. Wiesbaden 2003 (= Imagines medii aevi 14).

    Robert Scheuble: mannes manheit, vrouwen meister. Männliche Sozialisation und Formen  der Gewalt gegen Frauen im >Nibelungenlied< und in Wolframs von Eschen­bach >Parzival<. Frankfurt/M., Berlin etc. 2005 (= Kultur, Wissenschaft, Literatur. Beiträge zur Mittelalterforschung 6).

    Marianne Honold: Studie zur Funktionsgeschichte der spätmittelalterlichen deutsch­sprachigen Kochrezepthandschriften. Würzburg 2005 (= Würzburger medizinhistorische Forschungen 87).

    Dorothée Leidig: Frauenheilkunde in volkssprachigen Arznei- und Kräuterbüchern des 12. bis 15. Jahrhunderts. Eine empirische Untersuchung.

    Katharina Boll: Alsô redete ein vrowe schœne - Untersuchungen zu Konstitution und Funktion der Frauenrede im Minnesang des 12. Jahrhunderts. Würzburg 2007 (= Würzburger Beiträge zur deutschen Philologie Bd.31).

    Silvia Kehrel: >Möglichkeiten, Kindheit zu denken<: Darstellungen von Kindheit und ihre ideale Rezep­tion im mittelhochdeutschen Passional. 2011.

      

    Habilitation

    Monika Unzeitig: Autorname und Autorschaft. Zur Bezeichnung und Konstruktion von Autorschaft in der deutschen und französischen erzählenden Literatur des 12. und 13. Jahrhunderts.

    Kontakt

    Lehrstuhl für deutsche Philologie
    Am Hubland
    97074 Würzburg

    Tel.: +49 931 31-85611
    E-Mail

    Suche Ansprechpartner

    Hubland Süd, Geb. PH1